Mallorca Immobilien Südküste

englisch  spanisch

Villen - Häuser - Appartements - Baugrundstücke - Fincas

 
   

Willkommen ! Wir sind ein seit Jahren auf Mallorca tätiges Immobilienunternehmen und unterstützen Sie gerne bei der Suche nach Ihrer Immobilie auf Mallorca. Auf dieser Seite finden Sie ausgewählte Mallorca Immobilien wie Villen, Häuser, Appartements, Baugrundstücke und Fincas. Unser Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf die gesamte Südküste von Mallorca mit Schwerpunkt auf die Region um den herrlichen Sandstrand Es Trenc. Der Kauf einer Immobilie ist immer und überall Vertrauenssache und deshalb auch auf Mallorca. Wir bemühen uns daher bereits im Vorfeld um ein objektive Beratung und garantieren eine absolut sichere Abwicklung beim Kauf einer Mallorca Immobilie. Bei aller Harmonisierung der Gesetze in Europa gibt es immer noch einige Dinge, die Sie beim Kauf einer Immobilie auf Mallorca beachten sollten. Wir beraten und begleiten Sie gerne in allen Belangen vor und nach dem Kauf Ihrer Immobilie auf Mallorca. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Mail oder besuchen Sie uns in unserem Büro in Sa Rapita.

 

Concepciones Azur S.L.  Avenida Miramar 68   E-07639 Sa Rápita / Mallorca

 
   

Mallorca Immobilien Angebote - hier klicken

 

|   Mallorca Immobilien suchen   |    Immobilien verkaufen   |    Mallorca Immobilien mieten   |

 

 

 
   

 
   

Kontakt mit uns          Impressum           Links

 
   

Mallorca Immobilien Angebote - hier klicken

 
   
 
   
 

 

 

Partner-Seiten:

    Wohnpool.de  |  Bettkante.de  |  Informationsarchiv | Last Minute Mallorca  |

 

 Immobilien Ungarn  |   Reisen im Vergleich  |   Mallorca Property   |  Cala dor Property   |   Immobilien Wien   |

 

|   Ferienwohnung Mallorca   |   Mallorca Last Minute   |  Spanien Infos   |   Mallorca-Immobilien-Exclusiv   |

 

|   Ferienwohnung und Gästezimmer bei Cochem/Mosel   |   Kroatien Immobilien   |

 

|   Kroatien Urlaub mit Adrialin   |   Kroatien   |   Ferienhaus Mallorca   |   Ferienhaus Dänemark   |

 

Immobilienbörse für Deutschland, Europa und Russland

 

Wollen Sie hier einen Link zu Ihrer Website ? Wenn Sie mindestens PR 3 haben senden Sie uns bitte eine eMail

 
   

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 
   
   
   
   
Südküste von Mallorca  
Wir haben die Süd-Hälfte von Mallorca in folgende Regionen aufgeteilt  
Palma de Mallorca – betrifft das Stadtgebiet  
Süd-West-Küste von Mallorca – ist das Gebiet zwischen Palma und Puerto Andratx, mit bekannten Orten wie Santa Ponsa, Costa den Blanes etc.  
Nahe Palma – ist die Region östlich von Palma mit bekannten Wohngebieten wie Bahia Grande, Bahia Azul, Tolleric und Sa Torre.  
Süd-Küste von Mallorca – bezieht sich auf die Region um den herrlichen Sandstrand Es Trenc und die Orte Sa Ràpita, Cala Pi und Colonia Sant Jordi.  
Süd-Ostküste von Mallorca – bezieht sich auf den südlichen Bereich der Ostküste mit bekannten Orten wie Cala D`Or, Porto Petro, Cala Murada, Calas de Mallorca und Portocristo.  
Inselmitte – mit bekannten Orten wie Algaida, Inca, der bekannte Weinort Binisalem oder der ehemalige Königssitz Sineu.  
   

Zum Seitenanfang

 
   

Mallorca Immobilien Angebote - hier klicken

 
   
   
   
   
   
Wichtige Hinweise die Sie beim Kauf einer Immobilie auf Mallorca beachten sollten  
1) Vor Vertragsabschluss:  
a) Prüfen Sie die Eigentumsverhältnisse durch Vorlage der Kaufurkunde (Escritura Publica) oder einem Auszug (Nota Imformativa Simple) aus dem Eigentumsregister (Registro de la Propiedad). In dem Grundbuchauszug können Sie auch ersehen, wer als Eigentümer eingetragen ist und ob Belastungen und Rechte Dritter eingetragen sind. Beim Kauf von bebauten Grundstücken achten Sie darauf, ob auch das Gebäude im Grundbuch eingetragen ist.  
b) Verlangen Sie eine Quittung über die Bezahlung der Grundsteuer (IBI), da die Haftung für diese Steuer bei der Immobilie liegt und durch den Kauf an Sie übergeht.  
c) Lassen Sie sich eine Berechnung der Wertzuwachssteuer (Impuesto Municipal sobre el Incremento del Valor de los Terrenos de Naturaleza Urbana) geben.  
d) Überprüfen Sie, ob der Eigentümer einen Stromvertrag auf seinen Namen mit dem Stromversorger GESA hat. Dies geschieht am besten indem Sie sich eine aktuelle Rechnung vorlegen lassen. In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass die GESA keine Lieferverträge für illegale Bauten abschließt. An diese Tatsache ändert auch ein Weiterverkauf  der Immobilie nichts.  
   

2) Privatrechtlicher Kaufverträge oder Reservierungsvertrag

 
Das Eigentum einer Immobilie auf Mallorca kann bereits durch den Abschluss eines privatrechtlichen Kaufvertrages übertragen werden ohne dass dafür ein notarieller Kaufvertrag abgeschlossen wird. Das heißt, dass Käufer oder Verkäufer bei Nichteinhaltung bei Gericht die Erfüllung durchsetzen können und Ansprüche auf Schadenersatz geltend machen können. Dritten gegenüber kann der Eigentumsnachweis nur über eine Eintragung ins Grundbuch erbracht werden. Es empfiehlt daher dringend, in jedem Fall einen Notariellen Kaufvertrag (Compra y Venta) für den Kauf Ihrer Mallorca Immobilie zu errichten.  
Der Abschluss eines Privatrechtlichen Kaufvertrages oder eines privaten Optionsvertrages ist üblicherweise mit einer Anzahlung von 10% auf den vereinbarten Kaufpreis verbunden und empfiehlt sich eigentlich nur dann, wenn aus irgendwelchen Gründen zwischen Kaufabsicht und notarieller Beurkundung eine größere Zeitspanne liegt, oder wenn der Käufer großen Wert auf eine feste Verpflichtung des Verkäufers legt. Dieser ist laut Gesetz (Codigo Civil) nämlich verpflichtet, bei Nichterfüllung des Vertrages, den doppelten Betrag, also 20% an den Käufer zurückzuzahlen. Für den Fall dass der Käufer den Vertrag nicht erfüllt, verliert er seine Anzahlung von 10%.  
Der übliche Weg beim Kauf von Mallorca Immobilien die Zeitspanne zwischen Kaufentschluss und Notarvertrag zu überbrücken ist der Abschluss eines privatrechtlichen Reservierungsvertrages. Hier gilt im Normalfalle eine Reservierungsgebühr von 3%, die der Käufer dann verliert, wenn es aus Gründen die er zu verantworten hat, zu keinem notariellen Kaufvertrag kommt.  
   
3) Die öffentliche Kaufurkunde (Escritura Publica)  
Dieser vor einem Notar geschlossenen Kaufvertrag für eine Immobilie auf Mallorca ist notwendig für die Eintragung in das Spanische Eigentumsregister. Der Notar holt vorab einen Grundbuchauszug vom Eigentumsregister, um festzustellen, ob der  Verkäufer als Eigentümer eingetragen ist. Anschließend sendet er alle wesentlichen Daten der zu errichtenden Kaufurkunde an das Register zurück und löst damit eine Eintragungssperre aus.  Das heißt dass andere zum gleichen oder späteren Zeitpunkt errichtete Kaufverträge für diese Immobilie nicht mehr eintragungsfähig sind. Durch diese simple aber wirkungsvolle Methode erübrigt sich das z.B. in Deutschland übliche Notar-Anderkonto und der Kaufpreis wird sofort beim Abschluss des Vertrages vom Käufer an den Verkäufer bezahlt.  
   
4) Kosten beim Erwerb von Immobilien auf Mallorca  
Kosten für den Käufer in Prozent vom Kaufpreis:  
a) 7% Erwerbs-Steuer auf den eingetragenen Kaufpreis für Wohnimmobilien wie Häuser, Villen, Wohnungen oder Fincas. Die Steuer wird beim Erstverkauf vom Bauträger oder Bauunternehmer als IVA bezeichnet und ist nichts anderes als die spanische Mehrwertsteuer, die hier die Steuer für Eigentumsübertragung ersetzt. Der Steuersatz gilt auch für unbebaute Grundstücke, allerdings nur, wenn bereits eine gültige Baugenehmigung vorliegt. Zusätzlich muss mit dem Kaufvertrag eine Neubauerklärung für ein "Gebäude im  Bau" (declaración de obra nueva en construcción) errichtet werden, damit das Gebäude ebenfalls gleich im Grundbuch eingetragen wird. Die spätere Fertigstellung ist dann mit einer weiteren Notariellen Urkunde zu bestätigen.  
Unbebaute Grundstücke für die noch keine Baugenehmigung vorliegt ist eine Steuersatz von 16% festgelegt. Eine Maßnahme der Behörden, um Spekulationen mit baureifen Grundstücken weniger attraktiv zu machen.  
b) 3% Erwerbskosten (zirka) auf den eingetragenen Kaufpreis. Sie setzen sich aus den Kosten für den Notar, Eintragung ins Grundbuch, Stempelsteuer, Kosten für Gestoria usw. zusammen. Die einzelnen Posten werden zum Teil aus Kostentabellen entnommen, daher ist eine genaue Festlegung schwierig. Der angegeben Prozentsatz stellt aber meist den Höchstsatz dar.  
c) Gemeindliche Wertzuwachssteuer (Plusvalia)  
Diese Steuer wird von der Gemeinde erhoben und zwar auf einen von der Gemeinde festgelegten Prozentsatz vom Katasterwert des Grundstückes der meist im Vergleich zum Marktwert sehr niedrig ist. Die Plusvaila ist vom Verkäufer zu bezahlen.  
   

Zum Seitenanfang

 
   

Mallorca Immobilien Angebote - hier klicken